Mal wieder ein sehr schönes Schützenfest!

Am Samstagmorgen wurde am Tennisplatz in Bergkamen Overberge der Beginn des Schützenfestes eingeläutet. Zusammen mit dem Blasorchester der Dortmunder Stadtwerke und dem Lipperoder Spielmannszug begannen die Schützen ihren Marsch zum amtierenden Königspaar Tino und Sonja Biermann und dem Kinder Königspaar Louis Kilp und Malou Schindler. Nach der Morgenandacht und einer kleinen Stärkung ging es weiter in die Obere Erlentiefenstraße um den 1. Vorsitzenden Heinz Riese abzuholen. Nach einer kurzen Pause ging der Marsch weiter durch die Kamer Heide Richtung Landwehrstraße zum neuen Oberst Jürgen Grothaus. Auch hier wurden die Schützen mit Speis und Trank erwartet. Gegen 13.45 Uhr machte sich der Umzug auf den Weg zum Festplatz. Der Marsch ging zum ersten mal durch den Hof Theiler, den Lanfermannteich und die Schenkstraße zum Schützenplatz. Um 15.00 Uhr wurde der erste Schuss auf den neuen Schützenvogel abgegeben. Nach den 10 Ehrenschüssen begann ein harter Kampf um die Königswürde. Frank Karpinski, Johannes Guminski, Karsten Rockel und Andreas Schröder gaben an der Vogelstange alles. Um 18.15 Uhr war es dann soweit! Andreas Schröder holte mit dem 336. Schuss den Schützenvogel "Colonel Decker" von der Stange. Noch unter dem Schießstand wurde die Königsproklamation vollzogen. Andreas nahm seine Frau Sabine Schröder zur Königin. Bis tief in die Nacht wurde zusammen mit der Bergkamener Band Burning Heart das Zelt gerockt. Auch der Regen, der zum Abend einsetzte tat der Stimmung keinen Abbruch. 

Der Hofstaat setzt sich wie folgt zusammen:  Königspaar Andreas I und Sabine I Schröder, Adjutanten Heinz-Ulrich Grothaus und Marco Hey, Tino und Sonja Biermann, Dirk und Bianca Wendel, Nico und Sabrina Sehlmeyer, Frank und Silvana Karpinski, Sebastian und Jana Brinkmann, Karsten und Anna Rockel, Thilo und Kirsten Kamps, Markus und Klaudia Behrendt, Heiner und Iris Köhling, Rainer und Daniela Jennrich, Kai und Sonja Pohle, Martin und Moni Hegemann.


Sonntag hatten wir dann wie üblich ein wenig Pech mit dem Wetter, der Regen hat aber zum Glück nur die Hälfte unseres Umzuges gestört. Nach dem Schauer konnten wir in gewohnter Qualität unsere Polonaise auf dem Platz abhalten und den Zapfenstreich genießen.

 

Montag war dann mal wieder der ganz normale Wahnsinn angesagt: Fetzige Musik von DJ Lars Habeck, zwischendrin immer wieder Aufführungen die frenetisch gefeiert wurden. Alles in allem ein Superfest!

 

Bilder vom Samstag hier

 

Bilder vom Burning Heart Auftritt hier

 

Bilder vom Sonntag hier

 

Alle Bilder vom Dorfabend hier